Altes Wassercommons neu entdeckt

Hier das erste Projekt aus der Ausstellung Critical Care im Architekturzentrum Wien:

Es ging um eine Stadt in der Nähe von Barcelona. Die Zutaten: eine Thermalquelle, ein Überlaufbecken, das auch Regenwasser sammelte, alte Gärten, die aus dem Becken bewässert wurden, die dazugehörige Bewässerungsanlage, die ziemlich beschädigt war und ein Team von Architektinnen des Planungsbüros Ciclica.

Die Gärten waren verwildert, der Bewässerungskanal war mehr und mehr zum Abwasserkanal geworden und stellte ein Gesundheitsrisiko dar. Die Architektinnen stellten schnell fest, dass das weniger eine architektonische denn eine politische Aufgabe war, viele Dinge mussten zusammengeführt werden. Als erstes musste die Stadt das Abwasser reinigen. Dann gingen sie daran, mit den Menschen zu reden, welche Vorstellungen diese von dem Projekt hatten und dabei entdeckten sie etwas Interessantes: die ganz alten Menschen konnten sich noch an die Regeln für die Nutzung des Bewässerungssystem für die Gärten erinnern und diese Regeln wurden wieder eingeführt.

Nebenbei gibt es nun am Stadtrand ein neues Naherholungsgebiet für alle und Raum für Selbstversorgung für die Stadtbewohner.

Mehr Informationen und viele Fotos gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar