Über mich

Als Sozialwissenschaftlerin beschäftige ich mich mit den Auswirkungen des gegenwärtigen Wirtschaftssystems auf Menschen und Gesellschaft und mit den Sozialen Bewegungen, ihren Protestformen und der Suche nach Alternativen.

Als Aktivistin habe ich mich an vielen Initiativen beteiligt, bei denen es um Fragen der Selbstbestimmung und der Wiederaneignung des Öffentlichen und unserer Commons ging. Ich war selbst in verschiedenen selbstverwalteten Projekten engagiert, z.B. im Spektral und bei einer Foodkoop. In den letzten Jahren ist aus aktuellem Anlass noch das Thema Demokratie dazu gekommen.

Ich schreibe Artikel, mache Vorträge und Workshops zu den Themen des Blogs und organisiere oder hoste auch selbst Veranstaltungen. Als Österreich-Redakteurin der Contraste berichte ich über selbstorganisierte Projekte und mit Hilfe von Art of Hosting versuche ich bei diversen Veranstaltungen Räume für sinnvolle Gespräche zu schaffen, die es Menschen ermöglichen gemeinsam an einer besseren Zukunft zu arbeiten.

Seit ich 2019 an der Grenze zwischen Bosnien und Kroatien war und die Situation mit eigenen Augen gesehen habe, ist das Thema Flucht und Migration dazu gekommen. Ich habe die Grazer Seebrücke-Gruppe mitgegründet, die schließlich im Wochenende für Moria aufgegangen ist und in den letzten Jahren vermehrt Workshops zu den Zusammenhängen zwischen Flucht und Klimawandel, bzw Fluchtursachen und unserem Wirtschaftssystem durchgeführt.

Wenn es in den letzten Jahren wenig Termine gab, so liegt das nicht nur an der Pandemie sondern auch daran, dass ich seit einigen Jahren Rentnerin bin und mich weniger öffentlichkeitswirksam engagiere :). Auf Anfrage stehe ich weiterhin gerne als Referentin oder auch Host für Veranstaltungen zur Verfügung.

Brigitte Kratzwald
Mühlgraben 8, 8061 Sankt Radegund
Mail
Tel: 0043/(0)699/11286557