Minipogon – Minifabrik zur Produktion von Gemeingut

Im Rahmen der Wienwoche wird am Viktor-Adler-Markt in Wien Favoriten vom 15. – 22. September eine Miniaturfabrik entstehen zum selbstorganisierten Tätigsein:

Am Viktor-Adler-Markt steht eine Miniaturfabrik. Was wird hier produziert? Neue Gegenstände aus altem Plastik und Geschichten, die sich aus der Produktion ergeben – über Arbeit und Ökonomie, Material und Müll. Die Fabriksidee wurde in Belgrad geboren, wo Minipogon in einer Flüchtlingsunterkunft selbstgebaute Plastikrecyclingmaschinen aufbaute. Hier wird erstens etwas Handfestes produziert und zweitens die Zeit beim Sammeln, Schreddern, Einschmelzen, Formen und Inwertsetzen der Plastikgegenstände dazu genützt, sich über Geld, Arbeitsteilung, individuelle und gemeinsame Ökonomie zu unterhalten – sowie über das Leben als solches.

Schreibe einen Kommentar